SG Dietesheim/Mühlheim siegt auswärts bei der TSV Klein Auheim mit 22:29(9:11)
 
Am Samstagabend konnten die Herren I der SG Dietesheim/Mühlheim einen Auswärtssieg bei der TSV Klein-Auheim erringen. Durch einen konzentrierten Start in die erste Hälfte der Partie nahm man von Beginn an die Zügel in die Hand. Eine beherzte und konsequente Abwehrleistung mit einem gut aufgelegten Tom Waldschmitt im Tor dahinter führte zu einer raschen 1:7 Führung nach knapp einer viertel Stunde. Auch im Angriff verstanden es die Gäste bis zu diesem Zeitpunkt die ungewohnte 5:1 Deckung der Klein-Auheimer mit spielerischen Elementen zu überwinden. Aufgrund einer angespannten Personalsituation durch Verletzte und die Problematik des Festspielens verstärkten 2. Mannschaftscoach Sasa Krezovic und der junge Timon Brand den Kader. Krezovic trug sofort von Beginn an zur Stabilität der Verteidigung bei und fügte sich nahtlos ein.
 
Im weiteren Verlauf des Spiels gelang es den Kleinauheimern das Spiel im Angriff zu verschleppen und somit zu Torerfolgen zu kommen. Die daraus resultierende Unruhe bei den Gästen führte im Angriff zu Leichtsinn, der sich in gut herausgespielten, aber dann vergebenen Torwürfen widerspiegelte. Die Gäste verhalfen den Hausherren somit zu einem Comeback mit dem Spielstand von 9:11 zur Pause.
 
Nach Wiederanpfiff konzentrierte sich die SG Dietesheim Mühlheim auf das, was sie zu Beginn der Partie auf die Erfolgsspur brachte. Die Abwehr agierte nun wieder gefestigter und Klein-Auheim war gezwungen sich jeden Erfolg hart zu erarbeiten. Somit merkte man nach und nach, dass die Hausherren an Kraft und Konzentration verloren haben, was die Gäste wiederum in die glückliche Lage brachte, die eigene Führung kontinuierlich auszubauen. Hierbei zeigte auch der nun auf Linksaußen eingewechselte Youngster Timon Brand sein ganzes Potenzial und steuerte seine zwei ersten Treffer für die erste Herrenmannschaft bei.
Klein-Auheim versuchte nun noch einmal mit einer taktischen Umstellung auf doppelte Manndeckung eine Wendung herbeizuführen. Doch ein ruhiges und besonnenes Angriffsspiel der Gäste ließen diese Maßnahme ins Leere laufen und der Vorsprung wurde weiter ausgebaut.
 
Auch eine Disqualifikation gegen Falk Fritz in den letzten Minuten, konnte den Lauf der Partie nicht mehr ändern.
Nach einem holprigen Spiel mit Höhen und Tiefen siegte die SG Dietesheim/Mühlheim letztendlich verdient mit 22:29.
 
Im Namen der SG Dietesheim/Mühlheim Herren I ein ausdrückliches und herzliches Dankeschön an alle Spieler, die uns in dieser Situation aushelfen und unterstützen.